Dampfzug Pinzgau

Nostalgie auf Schiene

Die Pinzgauer-Lokalbahn ist eine Schmalspurbahn. Heute verfügt sie über moderne Niederflurfahrzeuge und somit ist sie für den Oberpinzgau ein unverzichtbares Transportmittel. Die Lokalbahn ist im Stundentakt mit bis zu 80 km/h unterwegs und eignet sich auch besonders gut für Ausflüge, z.B. zu den Krimmler Wasserfällen. Schmuckstück der Lokalbahn ist der Dampfzug.

Sightseeing mit der Mh3

Die Dampflok Mh3 der Pinzgauer Lokalbahn bringt Euch zu den Sehenswürdigkeiten im Pinzgau. U.a. mit dabei die Krimmler Wasserfälle. Die Pinzgauer Lokalbahn bietet Nostalgiefahrten im Sommer und Winter an.

Zur Homepage...


Seit über 115 Jahren verbindet Pinzgauer Lokalbahn / Schmalspurbahn die Ortschaften des oberen Salzachtales.

Einige der 40 Haltestellen sind super Startpunkte für Wanderungen zu den Natur- und Kulturschätzen im Nationalpark Hohe Tauer. Die Pinzgauer Lokalbahn fährt im Stundentakt zwischen Zell am See und Krimmel. Von Krimmel erreicht man auch die Krimmler Wasserfälle. Die Fahrkarten gibt es direkt im Zug und zwar ohne Aufpreis.

 


Wanderungen und Ausflüge

Zell am See ist die Bezirkshauptstadt des Pinzgaus im Salzburger Land. Von hier aus kann man mit dem Schiff den See befahren. Auch im Winter bietet Zell am See durch die Skitgebiete viel Abwechslung.

 

Therme und Kitzsteinhorn: Eines der schneesichersten Skigebiete in Salzburg ist das Kitzsteinhorn. Von der Spaziergänger und Jogger kommen aber im Salzachtal auch auf ihre Kosten.  Danach geht es in die Therme oder ins  Vötters Fahrzeugmuseum in Kaprun.

 

Die Krimmler Wasserfälle gelten als das Naturwunder im Pinzgau. Die Krimmler Wasserfälle sind die größten Europas und ein absolutes Erlebnis. Hier ist auch der Ausgangspunkt des Tauernradweges.